Kurse

Mein Kenntnisse rund um das Pferd gebe ich auch gerne in Kursen weiter. Hier ein Überblick über mein Angebot, welches auch individuell abgestimmt werden kann:

  • Clickertraining – Lernen mithilfe positiver Verstärkung

Wie arbeite ich am Besten mit Leckerlis, ohne dass mein Pferd in meinen Taschen sucht, ohne dass es bettelt oder ständig zeigt, was es alles kann. Das Clickertraining hilft dem Pferd und Besitzer nach „bestimmten Regeln“ das Leckerli und damit die positive Verstärkung in den Alltag zu integrieren. Aber noch viel mehr kann die positive Verstärkung. Die Pferde entwickeln eine große Motivation mit dem Mensch zu arbeiten. Dies wirkt sich ebenso positiv auf den Pferdealltag aus, es wird selbstbewusster und mutiger. Es freut sich auf den Menschen und hat Lust auf die Arbeit, wenn es dafür belohnt wird. Eine ganz tolle Methode, um mit dem Pferd zu arbeiten, statt es durch Dominanz und negativer Verstärkung einzuschüchtern.

  •  Gymnastizierung am Boden & im Sattel – Fit durch’s Leben laufen

Da Pferde nicht zum Reiten geboren sind und in freier Wildbahn niemals im Kreise wie bspw auf einem Reitplatz laufen würden, müssen sie dies und viele andere Dinge erst lernen, wenn wir ein langfristig gesundes Pferd haben wollen, was uns gut tragen kann. Angefangen mit der Handarbeit am Boden, Distanzarbeit bis hin zur Longenarbeit werden klassische Lektionen erarbeitet, die wichtig für die Gesunderhaltung unserer Pferde sind. Ich beobachte das Pferd und schaue wo es eventuelle Problemstellen gibt und gebe Übungen an die Hand, um die Beweglichkeit, Geschmeidigkeit und Balance des Pferdes zu verbessern, sowohl am Boden, als auch unter dem Sattel. Und auch die Arbeit mit dem Reiter steht natürlich genauso im Focus, denn nur wenn wir uns selbst auch schulen, können wir eins mit unserem Pferd werden.

  • Gebisskunde / Gebisslos reiten / Sitzschulung

Welches Gebiss ist eigentlich für mein Pferd geeignet und welche Vor- und Nachteile haben die unterschiedlichen Gebisse und welche Funktion stellen sie überhaupt dar? Theoretischer Hintergrund, Praxisübungen am Mensch und Übungen auf dem Pferd werden hier erläutert. Eine gute Arbeit am Boden ist für die Arbeit unter dem Sattel unumgänglich. Genauso  gilt dies für das gebisslose Reiten. Die Teilnehmer lernen was wichtig ist,  für die gebisslose Arbeit am Boden und unter dem Sattel und welche verschiedenen gebisslosen Zäumungen es gibt. Gleichzeitig möchte ich die Aufmerksamkeit auf den Sitz des Reiters legen und die Wahrnehmung und das Körpergefühl schulen, da wir die Sitzhilfen nicht abstellen können, solange wir auf dem Pferd sitzen und der Sitz des Reiters unser mit wichtigstes Kommunikationsmittel ist.

  • Zirzensik – Abwechslung im Alltag

Zirkuslektionen bieten Abwechslung im Alltag und macht den Pferden und ihren Besitzern immer viel Spaß. Hierbei arbeite ich ausschließlich mithilfe der positiven Verstärkung. Die Kommunikation zwischen Pferd und Mensch wird geschult und das Vertrauen gestärkt. Schritt für Schritt erarbeiten wir die zirzensischen Lektionen, wie z.B.das Kompliment, Podestarbeit, Targettraining, Ball spielen, Bergziege, spanischer Gruß, Apportieren, Teppich ausrollen, Wippentraining, Mattentraining u.v.m.

Collage Freiarbeit und Zirzensik